Montag, 8. August 2011

Farbenpracht.

Sehr englisch mutet zur Zeit das Wetter an. Kaum einer verlässt mehr ohne Regenjacke oder Schirm das Haus, fast egal wie warm es gerade sein mag, und da es heute mindestens sechsmal geregnet hat ist das auch kein Wunder. Beim ungefähr 6. Mal war ich gerade mit dem Hundetier unterwegs, als es bei strahlendem Sonnenschein regnete was das Zeug hielt. Dabei haben wir den hübschesten, kompletten Regenbogen seit langem gesehen und ich hab leise geflucht, dass ich in solchen Augenblicken die Kamera nich dabei hab...


Pech gehabt. Dann gibts eben was anderes buntes zu sehen: Diese lila Kartoffeln sind die Ersten aus unserem Garten. Und völlig unabsichtlich noch dazu. Letztes Jahr ist ein Anbauversuch etwas in die Hose gegangen und wir haben wohl nicht alle prächtigen, murmelgroßen Vitelotten aus dem Boden geholt. Umso mehr freuen wir uns jetzt über den unverhofften Reichtum in annähernd normaler Kartoffelgröße.

Diese wurden heute abend mit einer Rosmarinhonigsenfkruste versorgt. Müsst ihr unbedingt ausprobieren. Als Kartoffel kann man wohl kaum leckerer enden. (Das darf ich nicht so laut sagen sonst gibts Mecker vom stampfkartoffelverrükten Mann) Dazu gabs Räucherlachs. Lecker!!! Man kann sich das lila-orange Spektakel auf dem Teller vorstellen. 
Wunderhübsch sind die Kartoffeln bestimmt auch mit Spinat und Spiegelei. Da kommt die innere viereinhalbjährige raus und will rummatschen... 

Kommentare:

  1. ich will auch! nen garten! und bunte kartoffeln! und überhaupt...

    aber das macht ja echt hunger :-)

    und ich kann dir sagen, schon mit knapp über zwei jahren würde die matscherei stattfinden, ich hätt dir hier jemand... ;-)

    liebeste grüße!

    AntwortenLöschen
  2. ...das mit den bunten Kartoffeln wird sich vielleicht einfacher realisieren lassen... ;)

    grüße!!

    AntwortenLöschen